Dominante Clips

Sexy Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Mein Köter begleitet mit immer auf meine Spaziergänge - und ratet mal, warum! Natürlich will ich den ganzen Dreck aus dem matschigen Wald nicht mit ins Auto tragen, das ist mir wichtig... deshalb soll mein dreckiger Sklavenköter die Schuhsohle schön sauber lecken!! Doch heute hat er es besonders schwer, denn ich habe Schuhe mit richtiger Trekking-Sohle und tiefem Profil. Das heißt, er muss seine Zunge mit zum Krampf weit ausstrecken und sie richtig in die Rillen rammen, um den ganzen Schlamm da wieder raus zu kriegen!


Gothik Lady Sandra nimmt sich die Lusche von Sklaven heute mit ihren Füßen vor. Sie hat ihre nackten Fußsohlen extra dreckig gelaufen, um ihm eine gehörige Abreibung zu verpassen! Dafür führt sie ihn an einem Leinenstock um den Hals vor ihre göttlichen Füße und matscht ihm diese ins Gesicht... und jetzt soll er lecken! Und zwar alles, bis es wieder fein sauber ist! Der ganze Dreck von der Straße soll mit seiner Zunge runtergeschrubbt werden!


Der alte Sack liebt es, unter mir zu liegen. Aber er bekommt dabei kein Zuckerbrot, sondern die Peitsche! Wie erbärmlich er ist, dass er es liebt, von mir gedemütigt zu werden, haha.. In meiner geilen Reizwäsche sitze ich auf seinem Bauch und trinke meinen Drink, den ich ihm im Anschluss in sein dreckiges Maul rotze. Damit er es sich nicht anders überlegen kann, bekommt er eine Maulsperre, die seinen Mund permanent offen hält. Allein deswegen muss ich ihn doch befeuchten!!! Haha


Diesem Drecksack zeigt sie jetzt, wo der Hammer hängt! Diese dumme Made ist so wehrlos, da bringen ihm auch seine Muskelchen nichts... wenn SIE kommt, hat er keine Chance! Denn sie verrenkt ihren Körper auf der Matte geschickt und weiß, wie sie ihn festnagelt. Er kann der Schlange nicht entkommen, und so macht sie ihn fertig mit ihren Füßen und demütigt ihn mit ihrem ganzen Körpergewicht! Sie setzt sich auf sein jämmerliches Gesicht und klemmt ihm die Atemluft ab! Dieser arrogante Mistkerl wird jetzt komplett auseinandergenommen!


Es ist unglaublich, wie sehr du meine geilen Füße vergötterst! Hast du nicht auch noch etwas anderes zu tun...!? Na gut, vermutlich nicht, du Loser! Dann komm mal her und pflanz dich vor mich. Los! Leck mir die verschwitzten Sohlen! Na, wie schmeckt das...? Kann ich aus deinem von Ekel verzogenem Gesicht ablesen, dass es dir besonders gut schmeckt...!? :-D Und vergiss ja nicht, mit deiner Zunge noch schön tief zwischen die Zehen zu gehen...!


Ich habe schon den ganzen Tag bemerkt, wie du gierig auf meine Beine und Füße gestarrt hast! Du bist wohl so ein kleiner Perversling, was...? Willst wohl am liebsten vor mir kriechen und knien und schließlich meine heißen Nylonfüße anbeten, nicht wahr...? Natürlich willst du! Und du hast unglaubliches Glück, dass ich heute so großzügig bin - ich erlaube dir, meine Füße ausnahmsweise zu verwöhnen! Doch streng dich besser an, denn sonst war es das...!!


... während die heiße Lady Tiffany es sich mit ihrem Stecher gemütlich macht! Sie schmiegt sich an seine Arme an und zeigt dem Sklaven, was ein ECHTER MANN so alles tun muss! Dass das etwas ist, was der jämmerliche Wicht nie haben wir, ist natürlich klar! Und so leckt er stattdessen ihre Füße und Zehen und sorgt dafür, dass die beiden eine Menge Spaß dabei haben, ihn auszulachen. Und zum Höhepunkt küssen sich die beiden auch noch - Demütigung pur für den Sklaven!


Herrin Katja ist in ihrem neuen Auto unterwegs. Die Karre sieht einfach nur klasse aus, nicht wahr...? Doch leider sind ihre Stiefel ziemlich dreckig - und bevor das bald auch noch für das neue Auto gilt, will sie lieber, dass ihr Sklave sie ihr sauber leckt! Während sie es sich auf dem Fahrersitz gemütlich macht, streckt sie dem armen Wicht ihre High Heels entgegen - damit er sofort damit anfangen kann, den ganzen Dreck von ihren Sohlen zu lecken!


Ich brauche Geld! Und daher werd ich heut dein Konto ficken! Für dich gibt es ganz einfach kein Entkommen mehr...! Doch das willst du doch auch gar nicht, oder...? Der Gedanke, dass ich dein Konto leer räume und dir dein hart verdientes Geld abknöpfe, macht dich doch erst so richtig geil!? Also, verabschiede dich am Besten schon einmal von deinem ganzen Besitz und such dir einen weiteren Job - denn den wirst du bald bitter nötig haben... :-D


Der gefesselte Sklave, Charls, hat seine Herrin heute richtig erzürnt! Kein Wunder, dass sie ihn deshalb an die Wand fesselt und vollkommen hilflos macht! So kann sie ihn schön quälen, ohne dass er etwas dagegen unternehmen kann! Seine nutzlosen Eier werden mit Wäscheklammern malträtiert, seine Nippel werden gezwickt - und sein Arschloch wird mit einem dicken Dildo und der Faust ordentlich durchgefickt und ausgeweitet! All das bringt ihn bereits an seine Grenzen - doch der Knebel im Mund verhindert seine Schreie! Dann allerdings hat Herrin Victoria noch eine ganz andere Idee...


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive