Dominante Clips

Sexy Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Dominanz kann auf vielfältige Weise ausgelebt werden, das weiß auch Amanda Rey, die mit ihrem Jeansarsch dein Gesicht zerdrücken wird. Schau nur, wie prall ihre Schenkel in dieser Hose erscheinen und mit wie viel Freude und Gewicht sie sich auf deinen Kopf setzen wird. Wehrlos liegst du dann da und musst den Anweisungen von Amanda Rey befolgen, die dich lachend als menschliches Sitzkissen nach Belieben missbrauchen wird. Freust du dich schon auf diese dominante Lady, die dir sogar die Luft zum Atmen nehmen wird?


Lady Anja ist wieder da und bringt ihre Sklaven unter Kontrolle. Die Erziehung durch diese Lady wirst du so schnell nicht vergessen, denn Strenge und Kontrolle stehen im Mittelpunkt. Deine neue Herrin wird dich mit einem echten Hirnfick am Telefon durch die Sprechmuschel in den Geilheitsrausch deines Lebens versetzen und gleichzeitig dominieren. Demütig und devot erfüllst du ihre Ansagen, denn du wirst zum Schluss zu einem echten Zahlsklaven degradiert, der auch teure Ansprüche erfüllen muss.


Ihre knallengen Jeans kleben ihr förmlich am Körper. Kein Wunder, dass Lisa Jordans praller Arsch hier besonders gut zur Geltung kommt und dir schon gleich den ersten Ständer verpassen wird. Auch breitbeinig macht dich ihre dominierende Art an und du würdest gerne ihr Sklave sein, dein Gesicht in ihren Hintern quetschen und den heißen Muschisaft riechen, der durch die engen Jeans in deine Nase quillt. Du hast Glück, die geile Mistress sucht noch einen devoten Schwächling, den sie etwas demütigen kann.


In Stiefeln gekleidet vollführt Miss Diana strenge und brutale Massagen. Dafür nutzt sie aber keine Hände, sondern ihre schweren Boots. Die Cowboy-Stiefel drücken auch den härtesten Kerl zu Boden und machen aus ihm einen echten Sklaven. Selbst gestandene Männer müssen sich den Schmerzen beugen, denn Miss Diana nimmt jeden härter ran, als erlaubt. Ihre Stiefelabreibungen sind nichts für zarte Gemüter und so wagen sich nur echte Sklaven, die eine strenge Herrin suchen, in ihre Behandlung.


Die Rotze hängt ihr schon zwischen den Lippen, denn die Herrin wartet nur darauf, sie dir endlich in deine Sklavenfresse spucken zu können. Ob du etwas dagegen unternehmen kannst? Sie lacht dich aus und sorgt mit ihrer dominanten Art, dass du dich unwürdig fühlen wirst. Du bist ihr hässlicher und peinlicher Sklave, den sie zu jeder Gelegenheit erniedrigen wird. Wenn du weißt, dass du es nicht besser verdient hast, wirst du dir diese dominante Behandlung nicht entgehen lassen.


Die angenehmen Zeiten sind vorbei! Lady Nivia macht dich ab sofort fertig. Du kannst dich nicht verkriechen, versuche es also gar nicht erst. Diese Herrin wird dich finden und dich gnadenlos abrichten. Als devote Sklavensau dienst du unter ihrer Herrschaft und wirst nicht mehr aus diesem Netz des Verlangens herauskommen. Bei ihr sind schon viele Verlierer, wie du, hängen geblieben, denn die Lady Nivia nutzt ihre Sklaven gerne komplett aus und zockt sie ab.


Du bist ein Verlierer und das weißt du. Deshalb nimmst du auch dein ganzes Geld und sendest es an die MoneyPrincess Isabella. Als Looser bleibt dir nichts übrig, als sich den Aufforderungen der Lady zu ergeben. Diese Herrin fackelt nicht lange und zeigt dir direkt, was sie von dir hält. Unwürdige Schweine und Jammerlappen müssen schnell Mal doppelt so viel blechen. Du zählst zu der Gruppe devoter Männer, die sich der MoneyPrincess Isabella komplett ergeben.


Die neuen High Heels der Mistress Natasha sind einfach noch nicht sauber genug. Wenn es nach ihr geht, müssen die Schuhe aufpoliert werden und sauber glänzen. Dafür kommt natürlich nur ihr devoter Sklave in Frage, der sogleich seine sabbernde Zunge auspackt und beginnt ihre Schuhe zu lecken. Mit viel Hingabe säubert der Sklave die Heels von oben bis unten, ganz zur Freude der Mistress Natasha, die gar nicht genug bekommen kann.


Ein Sklave muss nicht nur Schmerzen erdulden, er muss sich auch den ungewöhnlichsten Wünschen seiner Herrin stellen. In diesem Fall sind es gleich zwei Herrinnen, die gerne von ihrem Sklaven eine Fußbehandlung wünschen. Der Sklave selbst darf sich hierbei nicht widersetzen und muss die Füße der Ladys mit voller Aufmerksamkeit liebkosen. In engen Nylons steckend, küsst und massiert er die strapazierten Füße und darf sich zum Schluss als Fußablage für die Nylonfüße erweisen.


Immer wieder und immer härter, tritt Princess Serena mit ihrem Schuh in deine Sklavenfresse. Jedes Mal rast die Schuhsole auf dein Gesicht zu. Es klatscht einmal feste und schon spürst du den harten Schmerz ihrer Sohlen auf dir. Wehren kannst du dich selbstverständlich in keinem Fall, denn du bist ein Verlierer, der eine harte Abreibung braucht. Von Princess Serenas Sklaven-Abrichtung und ihren Demütigungen durch ihre Schuhe, bekommst du so schnell nicht genug.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive