Dominante Clips

Sexy Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Erniedrigung" markiert sind

Devote Kreaturen aufgepasst. Wer sich auf Goddess Lil einlässt, gehört ihr ganz. Ohne Wenn und Aber, denn die Herrin versteht es, Sklaven an der kurzen Leine zu führen, wobei sie auch vor Blackmails nicht zurück schreckt. Schließlich kennt die Herrin die düstersten Geheimnisse und Fantasien ihrer Sklaven, die doch ganz gewiss nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Somit ist Obacht geboten, dass man (n) die Herrin nicht erzürnt. Denn was würde wohl passieren, wenn deine bessere Hälfte von deinen Neigungen erfährt? Drum runter auf die Knie, du Sklave, und kusche vor deiner Lady, damit du dir ihr Wohlwollen jeden Tag aufs Neue verdienst!


Jede und jeder entspannt sich auf seine eigene Art. Manch Sklave dergestalt, dass er der Herrin als Fußschemel dient oder liegend vor dem Sofa genüsslich die Zehen leckt. Derweil raucht die Herrin, lackiert ihre Fingernägel oder isst ein Eis. Auch Lady Lara schätzt devote Fußverehrer sehr. Daher macht sich die Herrin einen entspannten Nachmittag, während der Dummkopf zu ihren Füßen an den Zehen lutscht und ihre Füße massiert. Wärest du gern an des Sklaven Platz? Dann schau unbedingt mal rein und lebe deinen Fetisch rund um nackte Füße und dominante Ladys hier virtuell aus!


In diesem Clip hockt sich eine Herrin mit vollem Gewicht auf ihren Sklaven. Dabei wird der Loser derb auf den Boden gedrückt, denn die Lady hat ein wenig zugelegt. Davon überzeugt sie sich beim Wiegen vor der Session selbst. Kein Wunder, dass der Dummkopf, der unter ihrem Körper ächzt, ein wenig schockiert ist. Doch die Herrin lässt ihm keine Chance, presst ihn brutal auf den Boden und stopft dabei eine weitere Mahlzeit in sich hinein. Derweil ruhen ihre Füße als Duftkissen auf des Sklaven Gesicht. Schau mal rein!


Ein dummes Hündchen braucht die Peitsche, damit die Mistress ihn auch besser demütigen und dominieren kann. Ohne Leine kann man ihn nicht laufen lassen, er soll die Füße anbeten und die High Heels lecken. Das Sklaventraining und die Erniedrigung muss der Loser über sich ergehen lassen, damit er lernt, dass er zu gehorchen hat. Das Hündchen darf nicht so ungestüm sein, damit er die wunderbaren Nylonstrümpfe nicht kaputtmacht. Die Umerziehung zu einem gehorsamen Hündchen ist am Ende dann doch erfolgreich.


Heute bekommt der Fußanbeter eine weitere Erniedrigung, denn die beiden Herrinnen wollen ihren Sklaven für weitere Gemeinheiten trainieren. Die göttlichen Füße zu lecken ist dabei die leichteste Übung. Des Weiteren bekommt er noch ein Facetrampling und ein besonderes Ballkicking. Die Eier und der Loserschwanz werden getreten. Die Schmerzen scheinen doch schlimmer zu sein, als der Loser erwartet hat, denn er liegt wimmernd auf dem Boden. Mit den Füßen vor Augen muss der Loser nun Liegestütze machen, dann geht es von vorne los.


Als Fitnesstrainerin ist die Mistress gewöhnt, Kommandos zu geben, doch bei diesem mickrigen Loser ist ihr das Training zu langweilig. Er bekommt eine ganz spezielle Behandlung. Angefangen mit einem Facetrampling, dann muss der Loser die Zehen lutschen. Die Mistress setzt sich auf seinen Brustkorb und rammt ihre Fersen in sein Losermaul. Wenn die Mistress die Wahl hat, zwischen der Überwachung eines Hanteltrainings oder dem Sklaven ein Facetrampling zu geben, wird sie sich immer für die Erniedrigung beim Facetrampling entscheiden.


Mein Mann kann manchmal so vergesslich sein wie er nachlässig ist. Die Arschklatsche Szenen die wir gefilmt haben sind entweder geschädigt oder gar ganz verschwunden. Ich weiß nicht was er sich dabei gedacht hat aber das klingt nach einer Lektion die er nicht so schnell vergessen wird. Solche Fehler werde ich aus ihm raus Prügeln damit er besser mit meinen Daten umgeht. Ich werde ihn über das Bett legen lassen und meine Frustration mit einem Holzpaddel an seinem aller Wertesten aus. Er möchte es zuerst nicht einsehen scheint sich aber schneller daran zu gewöhnen als mir lieb ist. Das soll nicht zu seinem vergnügen sein also werden die Hosen runter gezogen um die richtige Barrage zu starten. Er heult auf und versucht zu entkommen aber ich lasse ihn nicht so einfache aus dieser Sache rauskommen. Auf ihn drauf sitzend schlag ich weiter auf seinen Arsch ein damit er nicht abhaut. Nach dem Paddel kommt die Bürste welches für ein fieses Brennen auf dem Hintern sorgen wird. Diese Bestrafung wird er nicht so schnell vergessen. Um sicher zu gehen wird er in die Ecke gesandt um über sein vergehen nach zu Denken.


Sie ist deine Herrin, deine Besitzerin und du bist nichts weiter als ein schlichtes Spielzeug. Hilflos wirst du gebunden werden, entblößt und verwundbar. Alexandra geht nicht sanft mit ihrem Eigentum um und dies wirst du spüren. Gefesselt an einem Gerüst, die Sicht geraubt durch einer Maske, nichts weiter zu hören als ihre stimme, wenn der richtige Spaß erst jetzt beginnt. Deine Eier werden getreten, geprügelt und bearbeitet mit Stiefel, Schlägen und "netten" Werkzeugen. Solltest du es hinbekommen nach der Behandlung zum Höhepunkt zu kommen, ist es noch nicht vorbei. Jemand muss die Sauerei wieder sauber machen, also warum nicht der der sie verursacht hat. Auf allen vieren wirst du dein eigenes Sperma auflecken. Und da du gerade unten bist kannst du an Alexandras Füßen riechen, wenn nicht sogar gerade zu anbeten. Am ende wirst du merken das alles nicht mehr so sein wird wie zuvor. Doch das ist der Preis den du Zahlen wirst um deine Herrin glücklich zu machen.


Miss Absinthia trampelt zuerst mit ihren Doc Martins auf dem Sklaven herum bevor sie selbige auszieht um wiederum auf ihrem Sklaven herumzutrampeln. Dabei reibt sie ihre nackten Füße über sein Gesicht, stellt sich mit dem ganzen Gewicht auf seinen Körper sowie seine Sklavenfresse. Ihre hautenge Lederhose spannt dabei auf ihren sexy Beinen. Welch ein Genuß und welch eine Erniedrigung für den Sklaven.


Das Dickerchen welche heute bei Göttin Lena ist, hat sicher nicht seinen besten Tag erwischt. Nicht nur, dass sie diverse Klammern an seinen Schwanz und Sack heftet, ihn Schlägt und zwischen die beine in seine Eier tritt, nein, sie erniedrigt ihn auf eine ganz besondere Weise. Er muss Tierlaute von sich geben und ihnen noch dazu etwas singen. Welch eine Erniedrigung für den erbärmlichen Sklaven. Aber er ist ja auch nicht da um Spaß zu haben, denn den haben schon Göttin Lena und ihre Freundin.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive