Dominante Clips

Sexy Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Füße" markiert sind

Hier fickt nicht nur das Dirndl, sondern auch die göttlichen Füße dein Hirn. Wenn die Mistress den ganzen Tag die High Heels trägt, sind die Füße abends verschwitzt. Schon bei dem Gedanken an Schweiß auf den Füßen sabbert dein Losermaul und du willst nur noch die Fußsohlen abschlecken und die Zehen lutschen. Wenn du die wundervollen High Heels siehst, ahnst du schon, dass die Füße wunderbar riechen und dein Loserschwanz zuckt erbärmlich. So eine Fußdomination erniedrigt dich und die Mistress spielt mir deiner Geilheit.


Ein unvergessliches Trampling steht dem Loser bevor, denn die beiden Herrinnen sind so sexy und leider auch sadistisch. Der Loser muss sich auf zwei Stühle legen und die Ladys trampeln einmal mit High Heels und auch Barfuß auf ihm. Dann bekommt er auf seinem Bauch Nahrungsmittel zerquetscht, weil sie ihn als Untersetzer benutzen. Natürlich muss er die zerquetschten Reste von den wundervollen Füßen lecken. Kein Körperteil des Loserkörpers bleibt verschont, denn die Herrinnen toben sich aus und nehmen keine Rücksicht auf seine Schmerzen.


Sie ist deine Herrin, deine Besitzerin und du bist nichts weiter als ein schlichtes Spielzeug. Hilflos wirst du gebunden werden, entblößt und verwundbar. Alexandra geht nicht sanft mit ihrem Eigentum um und dies wirst du spüren. Gefesselt an einem Gerüst, die Sicht geraubt durch einer Maske, nichts weiter zu hören als ihre stimme, wenn der richtige Spaß erst jetzt beginnt. Deine Eier werden getreten, geprügelt und bearbeitet mit Stiefel, Schlägen und "netten" Werkzeugen. Solltest du es hinbekommen nach der Behandlung zum Höhepunkt zu kommen, ist es noch nicht vorbei. Jemand muss die Sauerei wieder sauber machen, also warum nicht der der sie verursacht hat. Auf allen vieren wirst du dein eigenes Sperma auflecken. Und da du gerade unten bist kannst du an Alexandras Füßen riechen, wenn nicht sogar gerade zu anbeten. Am ende wirst du merken das alles nicht mehr so sein wird wie zuvor. Doch das ist der Preis den du Zahlen wirst um deine Herrin glücklich zu machen.


Dieses Wochenende wirst du zum Undesklaven mutieren und als Haustier an der Leine von Emily Jone$ dienen. An der Hundeleine angebunden fühlst du dich als ihr Haustier und verhältst dich wie ein Köter, der endlich im Freien herumtoben darf. Sofort zerrt die Herrin an deiner Leine, die fest an deinem Hals liegt und drückt dich in den Matsch, denn der Spaziergang als Hund an ihrer Seite führt durch den Wald. Erst im Auto gibt es die Belohnung und du darfst ihr die Socken lecken.


Wer ein Sklave sein will, muss Einiges ertragen und das ist bei diesen Girls nicht anders. Die drei hübschen Herrinnen haben sich heute für ein langes Trampling entschieden und überraschen den Sklaven erst mit hohen High Heels, die ihm auf der Brust zu schmerzen scheinen. Danach geht es auf dem Boden weiter und der Sklave mit ihren Füßen in Strumpfhosen verwöhnt. Dabei stemmt das Trio das ganze Gewicht auf ihn, sodass für das Genießen kaum noch Zeit bleibt.


Deine Zunge dient ab sofort als Putzlappen für deine neue Mistress Natasha. Hier zeigt sie dir schon einmal, wie du deine Zunge zukünftig einsetzen wirst. Ihre schwarzen Leder-High Heels warten auf eine intensive Behandlung durch deine billige Zunge, die zu nichts Anderem zu gebrauchen ist. Lecke den Straßenschmutz von ihrem Schuhprofil und lutsche ihre Absätze sauber, bis die Mistress sich zufrieden zeigt. Danach wartet bereits das nächste Paar Stiefel auf dich...


Hat der Sklave aber ein Glück. Mit ihm würdest Du sicher gerne tauschen wollen. Er darf sich zwischen die Schenkel seiner Herrin knien und ihre roten High Heels ausziehen. Er darf ihre wunderschönen Füße lecken und küssen. Er darf ihr die schwarzen Nylons anziehen, mit seinen Fingern über den Stoff fahren. Er darf ihr die Stiefel aus weichem, schwarzem Leder überziehen, die, die bis über die Knie gehen. Er darf alles, was man sich als Fußsklave mit ausgeprägtem Fuß Fetisch nur wünschen kann. Mannomann. DAS willst Du auch!


Immer stärker tritt diese geile Lady ihrem Sklaven in die Weichteile. Mit ihrem ganzen Gewicht stemmt sie sich in seine Eier und trampelt brutal auf seinem Sack herum. Er trägt zwar noch eine Hose, doch er spürt jeden Tritt auf seinem Schwanz und seine Hoden. Dabei ist es ihr egal, ob der devote Sklave leidet, denn sie hüpft mit ihren Füßen gerne noch ein weiteres Mal auf seinen Weichteilen herum.


Was ist deine sensibelste Körperstelle? Ist es dein Gesicht, dein Schwanz oder sind es deine Füße? Diese Herrin fordert von dir, die Handrücken auf den Boden zu legen. Zunächst langsam und zart, wird sie mit ihren Füßen über deine Hände laufen. Über längere Zeit wirst du den Schmerz spüren, der in deine Arme schießt. Allerdings bist du devot genug, um diesen Crush-Fetisch bis zum Ende auszuhalten, denn du genießt es in Wahrheit doch benutzt zu werden.


Mh, das schmeckt. Wenn Lady Krasaviza erst einmal mit ihrem Hobel loslegt, fallen die sprichwörtlichen Späne auf den Teller. Genüsslich rubbelt sie sich die Hornhaut von ihren Frauenfüßen. Sklaven dürfen sich heute auf eine ganz besonders große Portion Hornhaut-Reste freuen. Die Köstlichkeit muss bis auf den letzten Rest vom Sklaven gegessen werden, schließlich haben devote Hündchen, wie du, bei Lady Krasaviza nichts zu melden. Du bist ihr perfekter Abfalleimer für die Hobelreste ihrer schwitzenden Füße.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive