Dominante Clips

Sexy Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Füße" markiert sind

Deine Zunge dient ab sofort als Putzlappen für deine neue Mistress Natasha. Hier zeigt sie dir schon einmal, wie du deine Zunge zukünftig einsetzen wirst. Ihre schwarzen Leder-High Heels warten auf eine intensive Behandlung durch deine billige Zunge, die zu nichts Anderem zu gebrauchen ist. Lecke den Straßenschmutz von ihrem Schuhprofil und lutsche ihre Absätze sauber, bis die Mistress sich zufrieden zeigt. Danach wartet bereits das nächste Paar Stiefel auf dich...


Hat der Sklave aber ein Glück. Mit ihm würdest Du sicher gerne tauschen wollen. Er darf sich zwischen die Schenkel seiner Herrin knien und ihre roten High Heels ausziehen. Er darf ihre wunderschönen Füße lecken und küssen. Er darf ihr die schwarzen Nylons anziehen, mit seinen Fingern über den Stoff fahren. Er darf ihr die Stiefel aus weichem, schwarzem Leder überziehen, die, die bis über die Knie gehen. Er darf alles, was man sich als Fußsklave mit ausgeprägtem Fuß Fetisch nur wünschen kann. Mannomann. DAS willst Du auch!


Immer stärker tritt diese geile Lady ihrem Sklaven in die Weichteile. Mit ihrem ganzen Gewicht stemmt sie sich in seine Eier und trampelt brutal auf seinem Sack herum. Er trägt zwar noch eine Hose, doch er spürt jeden Tritt auf seinem Schwanz und seine Hoden. Dabei ist es ihr egal, ob der devote Sklave leidet, denn sie hüpft mit ihren Füßen gerne noch ein weiteres Mal auf seinen Weichteilen herum.


Was ist deine sensibelste Körperstelle? Ist es dein Gesicht, dein Schwanz oder sind es deine Füße? Diese Herrin fordert von dir, die Handrücken auf den Boden zu legen. Zunächst langsam und zart, wird sie mit ihren Füßen über deine Hände laufen. Über längere Zeit wirst du den Schmerz spüren, der in deine Arme schießt. Allerdings bist du devot genug, um diesen Crush-Fetisch bis zum Ende auszuhalten, denn du genießt es in Wahrheit doch benutzt zu werden.


Mh, das schmeckt. Wenn Lady Krasaviza erst einmal mit ihrem Hobel loslegt, fallen die sprichwörtlichen Späne auf den Teller. Genüsslich rubbelt sie sich die Hornhaut von ihren Frauenfüßen. Sklaven dürfen sich heute auf eine ganz besonders große Portion Hornhaut-Reste freuen. Die Köstlichkeit muss bis auf den letzten Rest vom Sklaven gegessen werden, schließlich haben devote Hündchen, wie du, bei Lady Krasaviza nichts zu melden. Du bist ihr perfekter Abfalleimer für die Hobelreste ihrer schwitzenden Füße.


Sonny und Joss mögen es gerne gemütlich. Was gibt es da besser, als einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch zu verbringen? Dabei haben sie sich schon ihr nächstes Opfer ausgesucht und trampeln mit ihren nackten Füßen gnadenlos auf ihm herum. Devot wie die Sklavensau nun Mal ist, lässt sich dieses jämmerliche Stück auch noch alles gefallen. Also springen die beiden Frauen mit voller Wucht und Dominanz lachend auf ihm herum.


Es ist unglaublich, wie sehr du meine geilen Füße vergötterst! Hast du nicht auch noch etwas anderes zu tun...!? Na gut, vermutlich nicht, du Loser! Dann komm mal her und pflanz dich vor mich. Los! Leck mir die verschwitzten Sohlen! Na, wie schmeckt das...? Kann ich aus deinem von Ekel verzogenem Gesicht ablesen, dass es dir besonders gut schmeckt...!? :-D Und vergiss ja nicht, mit deiner Zunge noch schön tief zwischen die Zehen zu gehen...!


Herrin Lydie benutzt ihren Sklaven wie einen menschlichen Teppich! Sie läuft mit ihrem wunderschönen Füßen nach Herzenslust auf ihm herum! Sie stampft feste, sie springt ihm auf der Brust herum - sie macht alles was ihr Spaß macht! Aber nicht nur sein Oberkörper wird unter ihren Füßen zertrampelt - auch sein unrasiertes Gesicht und seine unnützen Eier kommen dran! Doch Schmerzen zufügen reicht ihr alleine nicht - sie zwingt ihn auch noch ihre stinkigen Fußsohlen zu lecken und sauber zu machen...!


Hey, heute ist ein unglaublich schöner Tag! Da lohnt es sich doch richtig, mit meinem neuen Auto durch die Gegend zu fahren und das Wetter zu genießen! Aber was sehe ich denn da...? Da ist ja auch schon mein kleiner Fußsklave! Na dann kann er mir ja direkt schön seine Dienste erweisen. Es fängt mit dem Aufhalten der Tür an - aber da endet es natürlich nicht! Er darf mir schön die Schuhe sauber lecken und später die schwitzigen Socken und Füße natürlich auch noch!


Herrin Julez hat schon sehr viele Männer erniedrigt. Dieses Mal aber hat sie ihre Freundin Bianca mitgenommen, welche bereits vollkommen angeekelt von dem neuen Fußlecker ist. Dieser Sklave ist wirklich ein totaler Loser! Sie lachen hysterisch als er beginnt ihre Schuhe auszuziehen und an ihren stinkigen Socken zu riechen. Er hat zuvor extra darum gebeten dass sie ihre Socken zwei Tage lang trägt, ohne sie zwischendurch auszuziehen...! Aber bevor es so richtig los gehen kann muss der Loser natürlich erstmal das Geld rüber wachsen lassen - so eine Ehre bekommt er natürlich nicht kostenlos...! Willst du den Beiden auch mal Gesellschaft leisten...? Dann weißt du ja nun was zu tun ist...!?


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive