Dominante Clips

Sexy Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Herrin Katja hat eine tolle Idee! Es ist ein warmer Tag und sie ist mir ihrem Sklaven im Garten am Pool. Natürlich wird es führ ihr Opfer alles andere als ein schöner Tag, dafür sorgt sie schon... allerdings wird sie selbst sehr viel Spaß haben! Aus dem Stand schmeißt sie sich mit ganz viel Schwung auf seinen Körper - und will ihm wohl alle Knochen brechen! Der Sklave versucht verzweifelt sie davon abzubringen, aber sie kennt das Wort Gnade nicht...!!


Die gewaltige BBW Herrin Rayven hat sich vollkommen ausgezogen und auf ihren schwarzen Sklaven gestürzt. Der ist ziemlich hilflos und kann dem Angriff nicht viel entgegen setzen. Schon sehr bald sitzt sie auf seinem Kopf und erdrückt ihn unter ihrem Gewicht. Wenn er überhaupt eine Chance haben will zu entkommen, dann muss er ihren dicken, ungewaschenen, stinkenden Arsch anbeten und sauber lecken - Ein sehr hoher Preis für seine Freiheit! Doch er hat keine andere Wahl...!


Die schwarze Lady will ihre Sklaven heute auf eine ganz besondere Weise erniedrigen - mit ihrem Speichel! Die Sklaven sitzen nackt auf dem Boden des Bads und haben vor Angst und Scham die Beine angewinkelt und warten auf das was noch passieren wird... Die Lady in Schwarz dagegen sammelt ihre Spucke - und rotzt den beiden abfällig in ihre Visage! Die Loser müssen ihre Rotze im Mund behalten und schlucken - sonst wird es noch viel schlimmer...!


Lady Chantal und Miss Atrax haben den Sklaven hart fixiert. An Holzbalken ist er gefesselt und kann nicht entkommen. Seine Arme und Beine sind ausgestreckt und seine Eier wurden ihm abgebunden. Was auch immer die beiden dominanten Frauen mit ihm vor haben - er kann es nur hilflos über sich ergehen lassen...! Mit ihren Peitschen hieben die beiden Ladies auf ihn ein und foltern ihn unter ihren Schlägen. Sein nackter Körper ist schon bald nur noch ein Spielplatz des Schmerzes für die sadistischen Herinnen!


Oh man, das war ein langer und harter Arbeitstag! Aber endlich können wir uns aufs Bett legen und abschalten - das war nötig! Unsere Füße pochen und stinken Meilen weit - das kannst du sicher auch schon riechen, nicht wahr...? Nein? Dann komm ein wenig näher... Los jetzt! Wieso hast du denn solch eine Angst? Ach, deshalb... richtig! Du wirst unsere Füße schön sauber lecken! :-D Es gibt kein Entkommen für dich, egal wie sehr du dein Gesicht angeekelt verziehst - du wirst sie sauber machen...!


Der Sklave hängt mit beiden Armen gefesselt vor ihr. Nackt. Und vollkommen hilflos! Black Diamoond dagegen ist alles andere als hilflos! Sie hat sich eine Peitsche besorgt und peitscht den Loser gnadenlos aus! Wieder und wieder schlägt sie mit der Bullenpeitsche auf seinen Rücken und seinen hässlichen Hintern ein! Das unterwürfige Stück Scheiße jammert und fleht - doch die dominante Herrin hat natürlich keine Gnade mit dem jämmerlichen Devotling! Wie viel Spaß sie allerdings hat kann man leicht in ihrem Gesicht erkennen...!


Dieses Objekt ist in höchstem Maße verdächtig! Und deshalb haben die beiden Agenten Rachel und Genevieve ihn tief unter die Erde gebracht und seine Hände an einem Balken an der Decke gefesselt. Er ist ihnen vollkommen ausgeliefert - und kann nur dann auf Gnade hoffen, wenn er ihnen alles erzählt - doch angeblich weiß er gar nichts und ist unschuldig! Hat er recht und bestrafen ihn die beiden grundlos? Einige Stunden Folter werden schon die Wahrheit und letztlich seine Schuld zu Tage bringen...!


Die Aufseherin Mlada hat es ziemlich schwer! Sie muss den ganzen Tag auf dem Feld aufpassen, dass die Deppen ihre Arbeit machen. Und häufig sind sie einfach zu dämlich und sie muss sie bestrafen - das nervt! So wie auch diesen Volltrottel Christopherl. Schnell hat sie ihn auf den Boden gebracht und setzt sich mit ihrer Pussy auf sein Gesicht. Tief unter sich begraben versucht er verzweifelt zu Luft zu kommen. Dass sie es ihm allerdings nicht so leicht macht versteht sich von selbst...!


Meine Sklaven habe ich weg gesperrt, damit sie mir nicht mehr auf die Nerven gehen können! Man, diese Idioten! Es ist nicht auszuhalten...! Immer stehen sie im Weg herum nd sind doch zu nix zu gebrauchen. Aber damit ist jetzt Schluss! In dem engen Käfig können sie mich nicht mehr behindern und sie bekommen die gerechte Strafe, die sie verdienen! Aber das allein reicht natürlich noch nicht! Schön den Mund aufmachen, mein menschlicher Aschenbecher! Schluck!!!


Es ist Zeit für Rebecca! Sie hat viel geübt und einige neue Techniken gelernt, die sie natürlich umgehend an ihrem Sklaven ausprobieren will. Während sie auf einer Schaukel sitzt, muss ihr Sklave vor ihr auf dem Boden Platz nehmen. Durch den geschaffenen Höhenunterschied kann sie nun problemlos seinen Kopf zwischen ihre Schenkel packen - und ordentlich zudrücken! Mit maximaler Kraft raubt sie ihm den letzten Atem. Nur wenn sie ihren Griff lockert hat er eine Chance die Session zu überstehen... wird sie so viel Gnade mit ihm haben...?


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive